Diskussionsbedarf
11.08.2009 / Lokales

Markus Grenz

Haarzopf. Wahlkampf ist schweißtreibend. Das stellte Oberbürgermeister-Kandidat Franz-Josef Britz (CDU) bei seinem kilometerlangen Rundgang bei fast schon tropischen Temperaturen in Haarzopf fest. Schließlich erwarteten ihn an jeder der „Baustellen" im Stadtteil zahlreiche Bürger und Mitglieder der „Bürger Bewegung Haarzopf" (BBH) zur Diskussion.

Die muss jedoch ein paar Minuten am Startpunkt, dem Parkplatz Lilienthalstraße, wegen Fluglärms warten. Eine Steilvorlage für den Kandidaten. „Da haben wir genau das Problem", unterstreicht Britz und verspricht den zahlreichen Zuhörern Abhilfe. „Wir werden dem schleichenden Ausbau des Flughafens Essen/Mülheim nach Kräften entgegenwirken und uns dafür einsetzen, dass der Flugbetrieb Schritt für Schritt aufgegeben wird", sagt Britz zur Freude der Anwesenden und stellt das Ziel klar: Umwandlung des Flughafens in ein Gewerbegebiet. „Warum keine Grünfläche?", sind einige der Anwesenden darüber gar nicht mehr erfreut.

Dem Teilerfolg folgt der Sieg nach Punkten. Auf dem Schulhof der Grundschule an der Raadter Straße empfangen Britz die Verfechter für einen Ausbau der Lehranstalt vor Ort. „Die Parteikollegen in Haarzopf favorisieren diesen Standort als Lösung für den Stadtteil. Wir werden dem nicht entgegenstehen, müssen aber noch eine Prüfung verschiedener Sachprobleme abwarten", erläutert Britz. Platz, Finanzierungsfragen und nicht zuletzt die Haltung der Nachbarn im benachbarten Neubaugebiet Rottmannshof müssten unter anderem noch geklärt werden. Am liebsten, so Britz, will er die Entscheidung noch in der letzten Sitzung des aktuellen Stadtrates im September in trockene Tücher wickeln. Da kennt er die Mehrheiten.

Als letzte verbliebene Alternative zur Raadter Straße nennt er das Grundstück, auf dem derzeit noch ausrangierte Übergangswohnheime stehen: Auf'm Bögel. Zahlreiche Haarzopfer im BBH-T-Shirt erwarten den Kandidaten hier. „Halten Sie ihr Versprechen: Lassen Sie die Gebäude abreißen und eine Grünfläche anlegen", fordern sie Britz auf. In sechs Monaten, versichert er, würden die Häuser verschwunden sein. Mit der Zusage der Grünflächen tut er sich schwerer. „Das hängt eben von der Grundschulfrage ab", gibt Britz zu.

Positive Nachrichten hat er danach auch für die Kleingärtner der Anlage Kirschbaumsweg, die den Kandidaten an der Neuen Mitte erwarten. Auch hier war ein Schulneubau im Gespräch. „Für die Grundschule in Haarzopf kommen nur noch die Raadter Straße oder das Grundstück Auf'm Bögel in Frage", wiederholt er das Thema des Tages. „Aber heißt das auch, dass die Kleingärten geschützt sind?", hakt Felix Brockerhoff von der BBH nach. „Sollte ich zum OB gewählt werden, für die nächsten sechs Jahre auf jeden Fall", verspricht Britz.

Christian Kromberg, stellvertretender Ortsverbandsvorsitzender der CDU in Haarzopf, kann weitere Befürchtungen zerstreuen. „Auch für andere mögliche Vorhaben, etwa den Bau einer neuen Kindertagesstätte, gibt es genügend Grundstücke im Stadtteil, bei denen wir kein Grün verdrängen müssen", so Kromberg.

Das hört man vor Ort gern. Und als Franz-Josef Britz auch noch den Start des Ausbaus der Neuen Fulerumer Straße für September ankündigt, sind alle zufrieden.

Als er in seinem offenen Smart davonbraust, hat er seine Mission in Haarzopf erfüllt. Die Frischluft wird ihm gut getan haben: Wahlkampf ist schweißtreibend.

Satzung

Dem interessierten Leser möchten wir hier einen Auszug aus unserer Satzung vorstellen:

§3 Vereinszweck

Der Vereinszweck besteht darin, den Umwelt- und Landschaftsschutz für die Freifläche des Flughafens Essen/Mülheim mit seinen Bauschutzzonen zu erhalten. Ferner ist Vereinszweck, die Luftverkehrsinfrastruktur für das zentrale Ruhrgebiet zu erhalten und zu verbessern.

Zum Vereinszweck gehören insbesondere:

  • die Flughafenfreifläche von einer Bebauung freizuhalten, die den Verlust ihrer Klimafunktion bedeuten würde
  • der Schutz landschaftlicher Freiflächen im Ballungszentrum
  • die Anerkennung der naturnahen, verkehrspolitisch sinnvollen Nutzung des Flughafengeländes als Flughafen zu fördern
  • die wachsende Bodenversiegelung mit der Gefahr von Hochwasserschäden zu verhindern
  • die Erhaltung von natürlichen Versickerungsflächen für den Wasserhaushalt
  • die Erhaltung des Flughafens als die Versicherung gegen eine Bebauung

Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordung. Mittel des Vereins dürfen nur für satzungsmäßige Zwecke verwendet werden. Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

 

Unsere vollständige Satzung können Sie hier einsehen!

Sie haben auf unserer Internetseite einiges über die AGFÖ und unsere Arbeit erfahren. Falls wir Ihr Interesse geweckt haben, würden wir uns freuen, wenn Sie uns unterstützen möchten.

Sie finden hier die Satzung der AGFÖ und unser Beitrittsformular.

Wir freuen uns auf Sie!

Danksagung

In erster Linie möchten wir natürlich den Mitgliedern der AGFÖ für Ihre Unterstüzung bei der Umsetzung dieses Webauftrittes herzlichst danken. Insbesondere den Herren Pickhard, Trabitzsch, Steinforth und Dr. Beyerle, die uns bei der Erstellung der AGFÖ-Chronik mit ihrem Wissen und ihren Berichten aus den Anfängen der AGFÖ und manch köstlichen Anekdoten aus der Zeit der großen Auseindersetzungen unterstützten.

Ferner danken wir herzlichst Herrn Bühne, dessen sorgsame internet-taugliche Umsetzung der AGFÖ-Broschüre wir fast uneingeschränkt übernehmen durften.

Und dann richtet sich unser Dank natürlich auch an Herrn Schlosser, der uns stets hilfreich zur Seite stand und uns die für die Versorgung mit Bildmaterial notwendigen Kontakte lieferte. Der gleiche Dank gilt Herrn Radzicki, der uns nicht nur mit seinen beiden Veröffentlichungen über die Geschichte der Essener Luftfahrt zahllose Anregungen gab, sondern uns auch mit Fotos aus dem Essener Luftfahrtarchiv, von der Essener Stadtbildstelle und von der Bildstelle der Lufthansa in Köln versorgte, denen natürlich auch unser Dank gilt.

Herrn Michael Tosta danken wir herzlichst für die Bereitstellung seiner Fotos von den Essener Flugtagen und vielen anderen Gelgenheiten. Dann danken wir natürlich all denen, die uns sonst noch mit Informationen versorgten, die das Pressearchiv der AGFÖ mit Inhalten füllten und auch sonst immer wieder bereit waren, unsere Fragen zu beantworten.

1. Haftungsbeschränkung


Inhalte dieser Website
Die Inhalte dieser Website werden mit größtmöglicher Sorgfalt erstellt. Die AGFÖ Essen/Mülheim e.V. übernimmt jedoch keine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der bereitgestellten Inhalte. Die Nutzung der Inhalte der Website erfolgt auf eigene Gefahr des Nutzers. Namentlich gekennzeichnete Beiträge geben die Meinung des jeweiligen Autors und nicht immer die Meinung der AGFÖ Essen/Mülheim e.V. wieder.

Verfügbarkeit der Website
Die AGFÖ Essen/Mülheim e.V. wird sich bemühen, den Dienst möglichst unterbrechungsfrei zum Abruf anzubieten. Auch bei aller Sorgfalt können aber Ausfallzeiten nicht ausgeschlossen werden. Die AGFÖ Essen/Mülheim e.V. behält sich das Recht vor, ihr Angebot jederzeit zu ändern oder einzustellen.

Externe Links
Diese Website enthält Verknüpfungen zu Websites Dritter ("externe Links"). Diese Websites unterliegen der Haftung der jeweiligen Betreiber. Die AGFÖ Essen/Mülheim e.V. hat bei der erstmaligen Verknüpfung der externen Links die fremden Inhalte daraufhin überprüft, ob etwaige Rechtsverstöße bestehen. Zu dem Zeitpunkt waren aus unserer Sicht keine Rechtsverstöße ersichtlich. Die AGFÖ Essen/Mülheim e.V. hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der verknüpften Seiten. Das Setzen von externen Links bedeutet nicht, dass sich die AGFÖ Essen/Mülheim e.V. die hinter dem Verweis oder Link liegenden Inhalte zu Eigen macht. Eine ständige Kontrolle dieser externen Links ist für die AGFÖ Essen/Mülheim e.V. ohne konkrete Hinweise auf Rechtsverstöße nicht zumutbar. Bei Kenntnis von Rechtsverstößen werden jedoch derartige externe Links unverzüglich gelöscht.

Kein Vertragsverhältnis
Mit der Nutzung der Website der AGFÖ Essen/Mülheim e.V. kommt keinerlei Vertragsverhältnis zwischen dem Nutzer und dem Anbieter zustande. Insofern ergeben sich auch keinerlei vertragliche oder quasivertragliche Ansprüche gegen den Anbieter.

 

2. Urheberrecht

Die auf dieser Website veröffentlichten Inhalte unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Jede vom deutschen Urheberrecht nicht zugelassene Verwertung bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung der AGFÖ Essen/Mülheim e.V. oder des jeweiligen Rechteinhabers. Dies gilt insbesondere für Vervielfältigung, Bearbeitung, Übersetzung, Einspeicherung, Verarbeitung bzw. Wiedergabe von Inhalten in Datenbanken oder anderen elektronischen Medien und Systemen. Inhalte und Rechte Dritter sind dabei als solche gekennzeichnet. Die unerlaubte Vervielfältigung oder Weitergabe einzelner Inhalte oder kompletter Seiten ist nicht gestattet und strafbar. Lediglich die Herstellung von Kopien und Downloads für den persönlichen, privaten und nicht kommerziellen Gebrauch ist erlaubt. Links zur Website des Anbieters sind jederzeit willkommen und bedürfen keiner Zustimmung durch den Anbieter der Website. Die Darstellung dieser Website in fremden Frames ist nur mit Erlaubnis zulässig.

 

3. Datenschutz

Durch den Besuch der Website des Anbieters können Informationen über den Zugriff (Datum, Uhrzeit, betrachtete Seite) auf dem Server gespeichert werden. Diese Daten gehören nicht zu den personenbezogenen Daten, sondern sind anonymisiert. Sie werden ausschließlich zu statistischen Zwecken ausgewertet. Eine Weitergabe an Dritte, zu kommerziellen oder nichtkommerziellen Zwecken, findet nicht statt. Der Anbieter weist ausdrücklich darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen und nicht lückenlos vor dem Zugriff durch Dritte geschützt werden kann. Die Verwendung der Kontaktdaten des Impressums zur gewerblichen Werbung ist ausdrücklich nicht erwünscht, es sei denn die AGFÖ Essen/Mülheim e.V. hatte zuvor ihre schriftliche Einwilligung erteilt oder es besteht bereits eine Geschäftsbeziehung. Die AGFÖ Essen/Mülheim e.V. und alle auf dieser Website genannten Personen widersprechen hiermit jeder kommerziellen Verwendung und Weitergabe ihrer Daten.

 

4. Anwendbares Recht

Es gilt ausschließlich das maßgebliche Recht der Bundesrepublik Deutschland.

 

5. Besondere Nutzungsbedingungen*

Soweit besondere Bedingungen für einzelne Nutzungen dieser Website von den vorgenannten Nummern 1. bis 4. abweichen, wird an entsprechender Stelle ausdrücklich darauf hingewiesen. In diesem Falle gelten im jeweiligen Einzelfall die besonderen Nutzungsbedingungen.
Back to Top